Waldlaubersheim tanzte in den Frühling

Am Sonntag, den 02.04.2017, lud das Waldlaubersheimer Weihnachtsmarkt-Team e.V. zum „Swing into Spring – Tanzcafé im Frühling“ und traf damit genau ins schwarze. Über 100 Gäste genossen ihren Kaffee aus original Sammeltassen, aßen Kuchen und herzhafte Kleinigkeiten die typisch für die 1950er & 1960er Jahre waren und der blonde Engel war der Hit an der Getränketheke.
Viele im Rhytmus wackelnde Köpfe, schunkeln, lautstarkes mitsingen und tanzen zu den Musikhits dieser Zeit waren eine hervorragende Belohnung für die Mühe und Arbeit des Waldlaubersheimer Weihnachtsmarkt-Team e.V.. Aufgrund der vielen positiven Reaktionen und dem großen Lob von allen Besuchern, wird soetwas mit Sicherheit gerne wiederholt, denn „So schön, schön war die Zeit“.

Der Verein bedankt sich bei den zahlreichen Besuchern, Helfern, Unterstützern und der Gemeinde Waldlaubersheim, die den Vereinen in diesem besonderen Jahr die Möglichkeit gibt, neue Veranstaltungen auszuprobieren und im Umkehrschluss damit auch noch etwas Gutes für die Gemeinde zu tun.

Ausstellungseröffnung – 1250 Jahre Waldlaubersheim

Am 01.04.2017 wurde die Ausstellung zur Geschichte Waldlaubersheims in der Domberghalle eröffnet, zu der sich viele Gäste sowie die Presse eingefunden hatten. In jahrelanger Kleinarbeit hat unser Dorfarchivar Heinz-Walter Burckhardt, unterstützt von Steffen Lenz, eine ebenso umfassende wie interessante Ausstellung zusammengetragen, die wir Ihnen im nachfolgenden kurz näher bringen wollen.

Noch vor betreten der Halle, erwartet den Besucher ein kurzer aber beeindruckender Überflug über den gesamten Ort, woraufhin in der Halle sofort der Blick auf die erste Stellwand mit Informationen fällt – Waldlaubersheim vom Tertiär bis ins Mittelalter. Auf einigen Seiten zusammengefasst werden wir mitgenommen auf eine Reise in den Lebensraum des ersten Einwohners Waldlaubersheim – eine prähistorische Seekuh der Gattung Kaupitherium – welcher vor etwa 30 Millionen Jahren an der Meeresküste, welche die heutige Flur „Horet“ ist, gegrast haben muss. Sie haben richtig gelesen – Meeresküste, wenn man in der Domberghalle steht muss man sich vorstellen, dass über einem circa 300 m Wasser waren. Danach geht es rasant in der Zeit vorwärts mit den Kelten, dicht gefolgt von den Römer, welche höchstwahrscheinlich auch den Wein in unser Dorf gebracht haben, vollendet mit der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahre 767 und allgemeinen Informationen über das Mittelalter.

Nach dieser Zeitreise kommt der Besucher in den Genuss der jahrelangen Arbeit unseres Dorfarchivar Heinz-Walter Burckhardt, bestehend aus original Dokumenten die bis nach 1652 zurück gehen, Auflistungen von Auswanderern, Hochzeiten, Gefallenen und Gutsbesitzern. Die Wände zieren unzählige Leinwände und etliche Fotografien in Großformat und einige im Original. Kellerbücher, Protokolle des Gemeinderats, der Schule und sogar eines Ziegenzuchtvereins den es hier einmal gab, geben Einblick in das Leben der Waldlaubersheimer vom 18. bis ins 20. Jahrhundert.

Die einführenden Worte von Heinz-Walter Burckhardt gaben einen ersten Überblick über die wichtigsten Ereignisse der letzten Epochen; im Anschluss hieran fand unter reger Beteiligung der historische Dorfrundgang mit der Kultur- und Weinbotschafterin Anne Buchmann statt, welcher in Kürze auch mit einem Begleitheft selbst begangen werden kann.

Die Ausstellung wird uns für die Dauer des Festjahres begleiten und ist an folgenden Terminen auch ohne Absprache geöffnet.

Öffnungstermine:
(Wird ergänzt)

Eine Zeitreise durch die Musik

Am Samstag, den 18.03. unseres Jubiläumsjahres, lud uns der Männerchor Windesheim/Waldlaubersheim zu einem ganz besonderen Jahreskonzert ein.

Mit einer Zeitreise von den Anfängen des Chorgesangs im 16. Jahrhundert, auf Latein und grafischer Unterstützung eines Überfluges der Waldlaubersheimer Weinberge im Herbst, rührte es den ein oder anderen Besucher des vollen Hauses, gleich zu Beginn zu Tränen. Nach tosendem Applaus, der noch oft an diesem Abend kommen sollte, bewegten wir uns ein ganzes Stück vorwärts, in die Zeit der großen Musikgenies, wie Mozart, Mangold und Silcher.

Im nächsten Teil des Konzerts unterhielt uns die Untergruppierung des Männerchors, der VokalExpress mit einem Medley der Comedian Harmonists, bestehend aus „Mein kleiner grüner Kaktus“, „Ein Freund, ein guter Freund“ und „Wochenend und Sonnenschein“.

Als instrumentale Unterstützung an diesem Abend, bot die Musikschule Dacapo aus Bad Kreuznach, mit den unterschiedlichsten Blech- und Holzblasinstrumenten, einen musikalischen Zeitsprung in die Mitte des 20. Jahrhunderts. Ein instrumentales Beatles-Medley brachte so einige Besucher zum rhytmischen Kopfwackeln und leise mitsingen.

Im zweiten Part entführte uns der Männerchor ebenfalls ins 20. Jahrhundert, über sieben Brücken, bis nach New York, auch wenn laut des Gesangs noch niemand von Ihnen in New York gewesen war, abermals stilvoll grafisch unterstützt mit einem eindrucksvollen Überflug über den Big Apple. Nach abermaligem tosendem Applaus gingen unsere Sänger in die wohlverdiente Pause.

Und nach diesen ruhigen Minuten ging es sofort wieder klassisch los. Die Musikschule Dacapo bot eine instrumentale Reise in die Welt der Musicals des Andrew Lloyd Webber, mit dem Phantom der Oper. Dicht gefolgt vom gesamten Männerchor, der uns dieses mal gesanglich als aus bildlich nach Österreich mitnahm. Hubert von Goisern’s „Weit, weit weg“ im original Dialekt und Andreas Gabalier’s „Einmal seh’n wir uns wieder“ in Hochdeutsch brachten die Besucher zum staunen und rührten zu Tränen.

Nach einer kleinen Erholungsphase für die Gäste, standen wieder nur einige der Sänger auf der Bühne, denn der VokalExpress katapultierte uns kurz zurück in die Zeit der amerikanischen Befreiung und weckte irgendwie das Verlangen nach Rum mit Coca Cola. Welchen man eindrucksvoll und unter abermaligen tosendem Applaus „Atemlos durch die Nacht“ hätte trinken können.

Fetzig, poppig wurde es dann auch nochmal bei der Musikschule Dacapo mit Instrumentalversionen von „The New Girl in Town“ und „Hip Shake“.

Zum krönenden Abschluss versammelte sich der gesamte Männerchor ein letztes Mal auf der Dombergbühne und sang von Freiheit und Nächstenliebe. Der VokalExpress startete mit einer gelungenen Version von „We are climbing“, gefolgt vom gesamten Chor mit „Somebody’s knockin'“ und „Now let me fly“.

Nach Danksagungen an alle Beteiligten, die technische Unterstützung und ganz besonders das Publikum, verbrachten etliche Besucher noch einen gemütlichen Abend zusammen und konnten ganz exklusiv ein allerletztes Mal für diesen Tag einen Teil unseres Männerchores singen hören.

Unsere Festschrift ist da!

Am Aschermittwoch ist alles vorbei sagt man – doch nicht ganz!
Die Fastnacht mag vorbei sein, doch unser Jubiläum beginnt jetzt erst.

Unsere Festschrift liegt vor und ist ein hervorragendes Informationsheft für dieses Jahr!

Neben Gratulanten und Werbepartner, die dieses Heft möglich gemacht haben (dafür nochmals ein herzliches Dankeschön), bietet die Festschrift viele Informationen rund um unser Jubiläum und darüber hinaus viel wertvolles und interessantes über Waldlaubersheim, seine Geschichte und seine Menschen.

Von den Kelten, über das Frühmittelalter, geht es bis zur modernen Landwirtschaft. Die vielen Illustrationen und Bilder lassen in Erinnerungen schwelgen und zeigen anschaulich, dass unser Dorf nach 1250 Jahren gerade erst beginnt.
Und auch an Veranstaltungen mangelt es in diesem Jahr kaum. Ein voller Kalender bietet uns Waldlaubersheimern und unseren Gästen, immer eine neue Möglichkeit zusammen zu feiern.

 

Holt euch jetzt eure Kopie im Gemeindebüro,
auf allen WLH2017 Veranstaltungen
und hier ganz bequem als PDF zum
Download.

Festschrift – 1250 Jahre Waldlaubersheim

Neue Homepage Waldlaubersheim

Seit heute (24. Februar 2017) ist die neue Waldlaubersheim.de – Homepage online!

In neuem Gewand, mit überarbeiteten Inhalten und neuen Strukturen stellt sich unser Ort nun vor. Unser Webmaster, D.-W. Bäcker, sowie Sven „Hildi“ Hildenbrand und Steffen Lenz haben in wochenlanger Kleinarbeit die Seiten neu aufgesetzt und alles mit einem frischen Anstrich versehen – ganz herzlichen Dank dafür!

Die kommenden Wochen werden dafür genutzt, die Feinjustierung vorzunehmen und fehlende Inhalte nachzutragen. Es lohnt sich also, mal wieder auf www.waldlaubersheim.de zu klicken.

Herzlichst,

Volker Müller-Späth

Bürgermeister

Waldlaubersheim – Früher und Heute

Die Welt wird immer digitaler heißt es, so hält der Fortschritt auch nach und nach in unserem beschaulichen Dorf Einzug.
Zwei Websiten, ein dutzend eMail-Adressen, Facebook und Instagram, ein eigener Youtube-Kanal und bewegte Bilder auf Leinwand und Medien-Steelen. Und um eben letztere bewegten Bilder soll es in dieser Serie unserer Jubiläumsseite gehen.

Das bewegte Bild ist bereits über 330 Jahre alt – auf Glas gemalte Bilder, vorgeführt von der Laterna Magica. Doch erst vor 129 Jahren wurden Bilder aufgenommen, welche aus heutiger Sicht als Film zu bezeichnen sind. Zweifelsfrei wird es keine bewegten Aufnahmen aus dieser Zeit von unserem Örtchen geben, doch entwickelte sich die Filmtechnik seit den 1930er Jahren rasant und auch Privatleuten war es möglich erschwingliche Geräte für Filmaufnahmen zu leihen oder zu kaufen.

So suchen wir im Zuge unseres Jubiläumsjahres nach alten Aufnahmen auf Schmalspur, Normal-8, Super-8 und natürlich VHS rund um Waldlaubersheim. Sie haben einen alten Film über die Arbeit am Feld? Den Bau der Autobahn? Spielende Kinder im Hahnenbach? – Dann lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten, diese Aufnahmen zu digitalisieren und für die Nachwelt zu erhalten.

Achten Sie auf dieses Plakat am schwarzen Brett und im örtlichen Amtsblatt!

Für nähere Informationen und zur Abgabe Ihrer Aufnahmen setzen Sie sich einfach mit unserem zuständigen Beauftragten für moderne Medien in Verbindung:

Steffen Lenz
Im Winkel 3
Tel.: 0151/64646499
e-Mail: steffenlenz.waldlaubersheim@gmail.com

Ihre Aufnahmen werden mit Sorgfalt und dem nötigen Datenschutz behandelt! Alle Aufnahmen die in unseren Videos Verwendung finden können, werden vorher mit Ihnen angesehen und nur mit Ihrer Zustimmung gezeigt!

 

Begrüßung des Jubiläumsjahrs 2017

Am 08.01.2017 begrüßte Waldlaubersheim zusammen das Jubiläumsjahr.

Klirrende Kälte konnte die Waldlaubersheimer, sowie etliche auswärtige Gäste nicht davon abhalten, sich zusammen am Viktoriaplatz auf dieses ganz besondere Jahr einzustimmen. Mit Weck, Worscht & Woi sorgte die noch sehr junge Gruppierung des „Weihnachtsmarkt-Teams“ für einen rundum gelungen Nachmittag. Der Erlös soll nach Abschluss aller Veranstalungen in diesem Jahr, einem guten Zweck im Ort zugute kommen.
Das Weihnachtsmarkt-Team und das Organisationsteam bedanken sich bei allen Besuchern und freuen sich auf viele kommende Veranstaltungen in unserem Jubeljahr.

Prosit Neujahr

Liebe Gäste, liebe Freunde, liebe Besucher,

 

es ist soweit. 2016 ist Geschichte.

2017, unser Jubiläumsjahr beginnt und wir freuen uns auf ein spannendes und aufregendes Jahr in dem wir bei vielen Veranstaltungen das 1250-jährige Bestehen unserer Gemeinde feiern möchten.

Die erste Veranstaltung in diesem jungen Jahr wirft bereits Ihre Schatten voraus.

Am 08.01.17 begrüßen wir das Jahr 2017 mit „Weck, Woscht und Woi“ auf dem Viktoriaplatz. Nähere Infos dazu finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Besuchen Sie uns bei den Veranstaltungen, bei Vorträgen, Festen oder einfach um bei einem Spaziergang Waldlaubersheim und seine Einwohner kennen zu lernen.

Hier auf unserer Homepage finden Sie alle Infos rund um unsere Jubiläum und auch kurzfristige Veranstaltungstipps, sowie Fotos und Eindrücke vergangener Veranstaltungen. Schauen Sie also  regelmäßig vorbei, es lohnt sich.

 

Ihr Organisationsteam

Präsentation des Jubiläumslogos

Im Rahmen des Feuewehrfestes stellte Ortsbürgermeister Volker Müller-Späth am Abend des 25. Juni 2016 das Logo für die Feiern zum 1.250-jährigen Jubiläum der Gemeinde vor, ebenso die Planungen für das Festjahr.

Vorstellung

Die Feierlichkeiten sollen „vom Dorf fürs Dorf“ stattfinden und liegen organisatorisch in den Händen des Ortsvereinsrings, so dass alle örtlichen Vereine beteiligt sind. Geplant sind verschiedene Veranstaltungen, die Waldlaubersheim über das Jahr 2017 hin begleiten. Gestartet wird mit der 33. Waldlaubersheimer Fassenacht, Höhepunkt bildet der große Festkommers am letzten Wochenende im Mai, den Abschluss markiert dann die Kerb mit Herbstmarkt am ersten Oktoberwochenende. In der Zeit dazwischen wird es viele jubiläumsbezogene Events der Ortsvereine geben, ebenso eine Dauerausstellung in der Domberghalle, die während des Festjahres den ausrichtenden Vereinen kostenfrei zur Verfügung steht.

Es sind bereits erste Veranstaltungen geplant, so z. B. eine Vortragsreihe über das historische Leben in Waldlaubersheim, Workshops oder kulinarische Highlights. Der aktuelle Sachstand ist jeweils auf der für das Jubiläum eingerichteten Homepage www.wlh2017.de einsehbar. Hier ist auch das Jubiläumslogo eingestellt; das Logo orientiert sich farblich wie inhaltlich an der bekannten Waldlaubersheimer Word-Bildmarke, die nun an die 1.250-Jahr-Feier angepasst wurde.

Der Ortsbürgermeister dankte allen Beteiligten für das bisher schon eingebrachte Engagement und rief alle Vereine zur weiteren Unterstützung auf.

1250 Jahre Waldlaubersheim

 

vms-3Liebe Besucherinnen und Besucher,
liebe Gäste von „Waldlaubersheim 1250“!

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus und ein besonderes Jubiläum wie dieses allemal.

Ich möchte Ihnen daher diese Homepage ans Herz legen, denn sie wird uns von heute an für die Dauer der Veranstaltungen in 2017, aber auch in die Zeit davor und danach, begleiten.

Sie finden auf dieser Seite, die jeweils auf dem neuesten Stand gehalten wird, viele wichtige Informationen und Termine zu unserem großen Fest, u. a.:

– geplante Veranstaltungen
– feste Termine
– aktuelle Fotos und Hintergrundinformationen
– Änderungen und Aktualisierungen

Dieses Jubiläum, welches „ein Fest vom Dorf fürs Dorf“ sein soll, wird uns über das gesamte Jahr 2017 begleiten. Geplant sind vielfältige Events, die beispielsweise von den örtlichen Vereinen ausgerichtet werden. Den Start markiert unsere 33. Dorffastnacht, als Höhepunkt ist der Festkommers am letzten Wochenende im Mai vorgesehen (üblicher Termin Dorffest), den Ausklang bildet dann die Kerb mit Herbstmarkt am ersten Oktoberwochenende. Zwischendrin wird es eine Fülle von interessanten Veranstaltungen, Lesungen, Ausstellungen, usw. geben, die jede Menge Kurzweil, Spaß und Information versprechen.

Schauen Sie also regelmäßig rein und klicken Sie auch auf www.waldlaubersheim.de, wo Sie die alltäglichen Infos rund um Dorfs finden!

Wir sehen uns dann spätestens 2017 – bis dahin verbleibe ich herzlichst,

Volker Müller-Späth
Ortsbürgermeister